Lebensmittel und Speisereste entsorgen

Es ist nichts, was man sich groß ausrechnen muss: Wo gehobelt wird, da fallen Späne – und wo gelebt wird, da fällt Abfall an. Vor allem in der Küche wird ein Großteil des Mülls produziert, der eben im täglichen Leben anfällt. Vor dem Kochen wird das Gemüse geschält, nach der Mahlzeit bleibt noch was übrig, das nicht immer am nächsten Tag aufgewärmt werden kann und manchmal kommt es auch vor, dass etwas im Kühlschrank liegen bleibt, das nicht aufgebraucht werden kann. Wohin mit all den Resten?

Verdorbene Lebensmittel die sich noch in einer Verpackung befinden, sollten ungeöffnet in die Restmülltonne entsorgt werden. Bei größeren Mengen bzw. wenn Sie ein Gewerbebetrieb sind können Sie sich zur Entsorgung an Speiseabfall-Entsorger wenden. Diese verfügen über technische Möglichkeiten auch verpackte Lebensmittel zu verwerten.

Küchenreste, die beim Zubereiten entstehen, werden hingegen entweder in der Biotonne oder auf dem hauseigenen Komposthaufen entsorgt. Egal, ob es sich um Eier-, Gemüse- oder Obstschalen, Knochen oder Kaffeefilter handelt, all das gehört zu den organischen Abfällen. In der Tonne oder auf dem Komposthaufen können Sie sich dann natürlich zersetzen und bilden zusammen mit den Abfällen, die im Garten anfallen, neue Erde, die wiederum dem eigenen Garten zugeführt werden kann und einen besonders nahrhaften Untergrund für das Gedeihen von Nutz- und Zierpflanzen bildet.

Lebensmittel, die in Form von Speiseresten daher kommen, werden wie Abfälle, die bei der Zubereitung von Mahlzeiten anfallen, behandelt. Auch Sie gelangen in die Bio Tonne oder auf den Kompost und werden dort zersetzt. Salate, Kartoffeln, Nudel, Reis, Fleisch, Saucenreste – alles wandert dorthin und ist im Handumdrehen fachgerecht entsorgt. Um die Entleerung der Tonnen kümmert sich dann in regelmäßigen Abständen die zuständige Gemeinde oder das beauftrage Entsorgungsfachunternehmen, falls der zersetzte Kompost nicht dazu genutzt werden soll, dem Ökosystem Garten wieder zugeführt zu werden.

Flüssige Lebensmittelabfälle, also zum Beispiel Weine, andere Spirituosen, fertige Saucen, abgestandenes Wasser oder Limonaden können in den Abfluss gekippt werden, wenn sie als kleine Reste in Flaschen auftauchen. Kunststoffflaschen und Mehrweg-Glasflaschen unterliegen einem Pfandsystem und werden entsorgt, in dem sie in einem Geschäft oder einer automatischen Station abgegeben werden. Einweg Glasflaschen werden in den ausgewiesenen Containern, mancherorts auch in speziellen Tonnen entsorgt. Sind volle Flaschen noch geschlossen und über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus, können Sie mitsamt des Inhalts an einer Pfandstation abgegeben werden.

Bevor Lebensmittel jedoch weggeworfen werden, ist es natürlich sinnvoll, nur so viel einzukaufen und zu kochen, wie auch verspeist werden kann.
Vorname
Nachname*
Straße / Nr.*
PLZ*
Ort*
E-Mail*
Telefon*
Abfallart*
Menge in (Stück, m³, kg, l)*
Lebensmittel in Sachsen
Lebensmittel in Berlin
Lebensmittel in Brandenburg
Lebensmittel in Mecklenburg Vorpommern
Lebensmittel in Sachsen-Anhalt
Lebensmittel in Th�ringen
Lebensmittel in Bayern
Lebensmittel in Baden-W�rttemberg
Lebensmittel in Hessen
Lebensmittel in Rheinland-Pfalz
Lebensmittel im Saarland
Lebensmittel in Nordrhein-Westfalen
Lebensmittel in Bremen
Lebensmittel in Niedersachsen
Lebensmittel in Hamburg
Lebensmittel in Schleswig-Holstein