Medikamente entsorgen

Es kommt nicht selten vor, dass Medikamente gekauft werden, einmal gebraucht werden und dann bis zur nächsten Grippe oder dem nächsten Infekt im Schrank stehen. Doch nicht immer sind die Medikamente dann auch noch zu gebrauchen, aufgrund ihrer Inhaltsstoffe unterliegen auch sie einem Mindesthaltbarkeitsdatum. Wohin dann mit Hustensaft, Schmerzmitteln und Co? So genannte „haushaltsübliche Mengen“ dürfen zwar laut Gesetzgeber in den Hausmüll gegeben werden, davon wird aber trotzdem abgeraten. Denn nicht jede Mülldeponie verfügt auch gleichzeitig über eine Verbrennungsanlage, die chemischen Stoffe, die in Medikamenten enthalten sind können dann zum Beispiel über das Regenwasser in den Boden und damit ins Grundwasser gelangen.

Auch Apotheken, die lange Zeit dazu verpflichtet waren, Medikamentenreste zurückzunehmen und fachgerecht zu entsorgen, unterliegen mittlerweile nicht mehr dieser Pflicht. Gemeinden bieten zwar oft verschiedene Möglichkeiten, die dann von der jeweils zuständigen Kommune abhängen, um die Pharmazeutischen Mittel loszuwerden, informieren die Bürger aber ebenso oft schlecht, wie die Systeme funktionieren, wo Sammelstellen sind etc. Medikamentenreste müssen verbrannt werden, um sicher zu stellen, dass keine Inhaltsstoffe ins Grundwasser gelangen, denn von dort aus können sie der Natur und dem Menschen Schaden zu fügen, zum Beispiel in Form von hormonell bedingten Veränderungen und Störungen. Sicher, dafür reichen kleinere Konzentrationen nicht aus, aber dann gilt es zu bedenken, wie viele Haushalte es in Deutschland gibt, die regelmäßig Medikamente zu entsorgen haben.

Damit Sie Ihre Medikamente nicht in den Ausguss kippen müssen und nicht auf die uneinheitlichen Systeme der Kommunen angewiesen sind, bieten wir Ihnen auch bezüglich Ihrer überschüssigen und abgelaufenen Medikamente einen gesonderten Service an. Dank unserer Zusammenarbeit mit vielen bundesweit angesiedelten Partnerunternehmen haben wir die Möglichkeit, uns fachgerecht um Ihre Medikamente zu kümmern. Wir regeln die Abholung und den Transport zu speziellen Deponien, die auf chemische Stoffe und Medikamente ausgelegt sind, für Sie. Über das Online Kontaktformular können Sie uns erste Details mitteilen, oder Sie rufen uns gleich an. Unsere kompetenten Mitarbeiter nehmen Ihre Informationen auf und beantworten Ihnen gerne alle Fragen, die Ihnen bezüglich Ihres Abfalls unter den Nägeln brennen. Sie vereinbaren einen Termin mit Ihnen und im Nu brauchen Sie sich kein Kopfzerbrechen über den ordnungsgemäßen Umgang mit Ihren alten Medikamenten mehr zu machen. Wir übernehmen das für Sie und garantieren Ihnen, dass durch unsere Maßnahmen zur Entsorgung keine Gefahr für Natur und Menschen ausgeht. So wie man mit Medikamenten nicht leichtfertig umgeht, wenn man sie einnimmt, so geht man auch nicht leichtfertig mit ihnen um, wenn sie auf den Müll gehören – dessen sind wir uns bewusst.
Vorname
Nachname*
Straße / Nr.*
PLZ*
Ort*
E-Mail*
Telefon*
Abfallart*
Menge in (Stück, m³, kg, l)*
Medikamente in Sachsen
Medikamente in Berlin
Medikamente in Brandenburg
Medikamente in Mecklenburg Vorpommern
Medikamente in Sachsen-Anhalt
Medikamente in Th�ringen
Medikamente in Bayern
Medikamente in Baden-W�rttemberg
Medikamente in Hessen
Medikamente in Rheinland-Pfalz
Medikamente im Saarland
Medikamente in Nordrhein-Westfalen
Medikamente in Bremen
Medikamente in Niedersachsen
Medikamente in Hamburg
Medikamente in Schleswig-Holstein