Baustoffe entsorgen

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf den Internetseiten von Müll.de. Bei uns finden Sie alle Informationen zum Thema Müll und wie Sie diesen schnell und rechtssicher beseitigen koennen. Sollten Sie ein Anliegen haben, welches auf unseren Seiten nicht erwähnt ist, dann rufen Sie uns bitte an. Unsere Mitarbeiter können auch auf Sonderaufträge schnell reagieren. Bevor etwas Neues, beispielsweise ein Haus gebaut werden kann, muss dafür meist erst Platz geschaffen werden. Dies erfolgt meist dadurch, dass ein bestehendes, nicht mehr bewohnbares Haus abgerissen wird. Gerade bei solchen umfangreichen Bauvorhaben wie Abriss und aufwendigen Sanierungsarbeiten, beispielsweise den Abriss einer Mauer auf dem eigenen Grundstück oder auf Baustellen, fallen große Mengen an Baustoffabfällen an.

Zu diesen Abfällen gehören Erdaushub, der beim Anlegen der Baugrube entsteht, Holzabfälle, Gartenabfälle sowie Bauschutt aus den unterschiedlichsten Materialien. Unter Erdaushub ist lockere Erde, welche mit kleinen Steinen vermischt ist, zu verstehen. Erdaushub kann oft an Ort und Stelle für die Auffüllung der Grünanlagen oder Parkanlagen verwendet werden. Er kann aber ebenfalls an andere Bauunternehmer für diese Zwecke weitergegeben werden. Hat man keinen Verwendungszweck für den Erdaushub, wird dieser in Containern gesammelt und über Abfallverwertungsdienste beseitigt. Bauschutt sind alle mineralhaltigen Baustoffe, welche beim Abriss, beim Umbauen oder als Reste bei Neubauten anfallen. Für diese Art von Bauabfällen gibt es verschiedene Möglichkeiten, diesen Bauschutt zu entsorgen.

Inzwischen gibt es Firmen, welche sich auf das Recycling von Baumaterialien spezialisiert haben. Zu diesen Firmen können die Container mit dem Bauschutt transportiert werden und werden so dem Recycling zugeführt. Dieser Bauschutt darf jedoch unter keinen Umständen mit Schmierstoffen, Säuren, Ölen, Fetten oder Laugen in Verbindung gekommen sein. Abfälle aus Baustoffen sollten immer gut sortiert werden, damit diese kostengünstig beseitigt werden können.

Recyclingfirmen nehmen einige Baustoffarten zu günstigen Preisen an. Über rein aus Metall bestehenden Bauschutt freuen sich etliche Schrott-Verwertungsbetriebe und nehmen diesen kostenfrei entgegen. Alle weiteren Abfälle aus Baustoffen müssen von Abfallverwertungsbetrieben beseitigt werden. Besonders gefährlich ist asbesthaltiger Bauschutt. Der Umgang mit asbesthaltigem Baumaterial sollte nur Fachleuten überlassen werden. Diese Art von Abfall bedeutet eine Gefahr für die Gesundheit und die Umwelt, die Beseitigung von derart belasteten Abfällen ist nur speziell zugelassenen Fachbetrieben erlaubt.

Planen Sie selbst den Bau eines Hauses oder fallen an Ihrem Haus umfangreiche Sanierungsarbeiten an? Wir liefern Ihnen nach Absprache die Container in ausreichender Anzahl und Größe, welche auf Ihren Wunsch auch von unseren Mitarbeitern gefüllt werden und termingerecht abgeholt werden. Der Service von Müll.de wird auch Sie begeistern.
Vorname
Nachname*
Straße / Nr.*
PLZ*
Ort*
E-Mail*
Telefon*
Abfallart*
Menge in (Stück, m³, kg, l)*
Baustoffe in Sachsen
Baustoffe in Berlin
Baustoffe in Brandenburg
Baustoffe in Mecklenburg Vorpommern
Baustoffe in Sachsen-Anhalt
Baustoffe in Th�ringen
Baustoffe in Bayern
Baustoffe in Baden-W�rttemberg
Baustoffe in Hessen
Baustoffe in Rheinland-Pfalz
Baustoffe im Saarland
Baustoffe in Nordrhein-Westfalen
Baustoffe in Bremen
Baustoffe in Niedersachsen
Baustoffe in Hamburg
Baustoffe in Schleswig-Holstein